Neues aus der Fachschule

Projektwoche 2012: Clownerie, Pantomime, Artistik

Das Projekt „Clownerie, Pantomime, Artistik“, fand im Kinderheim St Anton in Mannheim statt. Als erstes lernten wir, unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung besser kennen. In Form von Gruppenspielen wurden unsere Sinne geschärft. Nach dieser Einführung ins Projekt wurden unsere Schauspielerischen Fähigkeiten auf die Probe gestellt. Nur durch unsere Mimik sollten wir verschiedene Gefühle wie Hass, Trauer und Liebe ausdrücken. Was gar nicht so einfach war, vor allem weil es manchmal echt „Blöd“ aussah. 

 
Auch artistische Einlagen kamen nicht zu kurz, nach einer kurzen Sicherheitsanweisung wurde uns die Welt der Menschenpyramiden gezeigt. Egal ob nur zu dritt oder zu fünfzehnt, in der Anzahl der Menschen sind keine Grenzen gesetzt. Die Variationen sind sehr Umfangreich, aber mit Teamwork und Ausdauer ist es Möglich nie geglaubtes Möglich zu machen.
 
Bei dem Teil der Clownerie wurden uns Hüte, Krawatten, Jacken und Clownnasen zur Verfügung gestellt um unseren eigenen Clown zum Leben zu erwecken. Clown sein heißt nicht nur rumblödeln, hinter dieser Materie steckt viel mehr Ernst als man am Anfang denkt. Die Kunst des Clown seins ist es trotz Komik den gewissen Ernst der Rolle, die der Clown mit Sicherheit besitzt, nicht zu verlieren.
 

Zurück