Neues aus der Fachschule

Festseminar BK 34 vom 22.07.2020 bis 24.07.2020

Genau dieser Herausforderung stelle sich der BK34 im Festseminar. Im virtuellen Raum wurde zu Beginn am ersten Tag ein wenig Theorie zu Festen und Feiern vermittelt und der Blick direkt schon einmal auf die Praxis gelenkt. In Kleingruppen wurde erarbeitet, wie die Festkultur in der eigenen Einrichtung erlebt wird und dann mit der Frage beschäftigt, warum Feste und Feiern vor allem auch im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe von großer Bedeutung sind – ganz nach dem Motto „Es muss feste Bräuche geben…“ 

Dann ging es auch schon direkt an die Festplanung für die Abschlussfeier. Ein erstes Brainstorming brachte einige Ideen hervor, zu welchen Bereichen sich Arbeitsgruppen bilden könnten, sei es das Thema Moderation, Ritual zum Abschluss, Spiele oder Dekoration.
Nachdem dann auch noch am zweiten Tag das Motto „Superhelden“ gefunden wurde, nahmen die Arbeitsgruppen digital vernetzt ihre Arbeit auf. Eine kleine Gruppe setzte sich vor Ort an der Fachschule mit dem Thema Dekoration und Moderation auseinander und gestaltete passend zum Motto und im engen Austausch mit den anderen Arbeitsgruppen den Rahmen für das Abschlussfest.
Und es war wirklich beeindruckend, was am Ende des Tages dabei herauskam. Nicht nur ein schöner Flyer mit tollen Programmpunkten, sondern auch eine passende Deko an der Fachschule.

Am Tag drei durften wir dann „unsere Superhelden“ den BK32a morgens und den BK32b nachmittags an der Fachschule begrüßen. Der Kurse wurden von der Moderation mit Blick auf das Motto des Tages begrüßt und blickten dann nochmals auf die Ereignisse der letzten drei Jahre zurück, aber auch auf die Erfahrung der letzten Monate unter dem Einfluss von Quarantäne und Lock down. Anschließend folgte die feierliche Zeugnisübergabe und die Wünsche für die Zukunft wurden festgehalten und an Ballons auf Reisen geschickt.

Dem Anstoßen und den Glückwünschen folgten ein kurzes Quiz und eine Variation von „Ich packe meine Koffer…“, um dann nochmal ins Gespräch zu kommen und sich (vorerst) endgültig zu verabschieden.
Wir möchten dem BK32a und BK32b an der Stelle nochmal recht herzlich zu den bestandenen Prüfungen gratulieren. Ebenso vielen Dank an den BK34 für ein gelungenes Abschlussfest unter ungewohnten Rahmbedingungen.

Zurück