Neues aus der Fachschule

Religionspädagogische Zusatzqualifikation von November 2016 – November 2017

An der katholischen Fachschule haben wir die Möglichkeit, eine Religionspädagogische Zusatzqualifikation zu erwerben. In drei thematischen Modulen von jeweils drei Tagen werden Themen wie Glaubensbiographie, Auferstehung und Schöpfung begleitet von Infoblöcken zu Religionssensibler Erziehung, Auferstehungs- und Schöpfungstheologie.

Projektwoche 2017: "(Fast) Alles was fliegt" (Walter Laurenzi)

In einer kurzen Vorstellungsrunde lernten wir die anderen Teilnehmer kennen. Danach hat uns Herr Laurenzi in die Kunst des Bumerangs eingeführt. Nachdem wir die Geschichte des Bumerangs kennengelernt haben ging es auch schon an die Arbeit.

Projektwoche 2017: Erste Schritte in die Bildhauerei

An unserem ersten Tag wurden wir mit einer Führung durch den Schlosspark geführt.
Der Dozent berichtete uns von dem Neonfest das am Wochenende in diesem Park statt gefunden hatte.
Wir schauten uns die Werke die passend zu diesem Motto erarbeitet wurden gemeinsam an.

Projektwoche 2017: Graffiti-Workshop (René Sulzer; ceon-art)

Graffiti kennt jeder, zumindest in der Theorie. Der Eine sieht nur wildes Gekritzel, der Andere zeitgenössische Kunst. „Einfach machen“ war die Devise in der Projektwoche 2017 Graffiti mit Rene´ Sulzer.

Projektwoche 2017: Video-Kunst: Ist das Kunst oder kann das weg? (Gisela Witt)

 

Der erste Tag fing an mit einer Vorstellungsrunde. Wir wurden in die Kamera Technik eingeführt, wir lernten die Kamera Utensilien kennen z.B. die Klappe, das Mikrofon und das Stativ. Die Gruppe fing an draußen Gegenstände zu suchen und diese dann als Rätsel den anderen Kleingruppen vorzustellen und die anderen sollten erraten um was es sich handelt.

Projektwoche 2017: Kreatives Arbeiten mit Naturmaterialien (Jochen Kohn, Natürlich-Heidelberg)

Wir trafen uns am Montagmorgen an der Posselslust in Heidelberg und machten uns auf den Weg in den Wald. Zum Einstieg lauschten wir den Geräuschen des Waldes.

Projektwoche 2017: Kreatives Arbeiten mit verschiedenen Materialien (Jens Krolak; Alte Werkstatt Osthofen)

Nach einer Vorstellungs- und Kennenlernrunde bei der wir unser Nahmen, Einrichtungen und Motivationen darlegten stellte uns Herr Krolak das Projekt vor.

Projektwoche 2017: Papierwerkstatt

Los ging es am Montag damit, dass Herr Weil uns eine Einführung in sein Hobby, welches er zum Beruf gemacht hat, zeigte.

Projektwoche 2017: Kunst und Kreatives aus Naturmaterialien: LandArt und Lehmkunst (Soana Schüler und Sabine Gaiser)

Die ersten 3 Tage haben wir im Wald verbracht. Dort wurde uns nach einer kurzen Kennenlernphase gezeigt, wie man aus Blättern, Stöcken, Tannenzapfen usw. Kunst-Objekte herstellen kann.

 

Projektwoche 2017: Mit jeder Menge Kunst am Hut (Angelika Senft- Rubarth ; MalSchauSpiel)

Themen in diesem Projekt waren: Linien in die Welt werfen, Zeichnen mit dem Aha-Effekt, Druck liebt Zufall und Gedichte, Mal mir ein ICH oder wieviel Rot passt auf das Blatt? Ein Bild wird lebendig! Stabfiguren erobern die Welt, Landschaftskunst oder wie kommt das Pferd in Baum?

Projektwoche 2017: Maskenbau (Frauke Kess)

Im Rahmen dieser 5-tägigen Projektwoche erhielten die zehn TeilnehmerInnen einen breiten und vielfältigen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten und Materialien, Masken selber herzustellen und sie in die pädagogische Arbeit miteinzubeziehen. Dabei stand der Aspekt der Selbsterfahrung im Vordergrund.

Projektwoche 2017: Techniken zeichnerischen und malerischen Gestaltens (Agnes Fried / Showroom - Neustadt)

Eine Woche voller Motivation und Probieren von vielen Möglichkeiten der Farben- und Formenvielfalt, bei dem ein sehr reger Austausch und ein gegenseitiges Inspirieren stattgefunden haben. Dabei entstand auch eine Art Ideenpool für zukünftige mögliche Projekte mit Kindern und Jugendlichen.

Projektwoche-2017: Traditioneller Pfeil- und Bogenbau (Herr Loersch)

Am Montag begann das Projekt mit einer Vorstellungsrunde, Grundlagen und Einführung, Mobile Werkbänke wurden aufgebaut, Kurze Materialkunde im schulischen Garten

Kommunikationsseminar BK 32a

Den ersten Tag des Kommunikationsseminars begannen wir mit der Abfrage von eigenen Wünschen und Erwartungen. Nach einem kleinen Input zur Bedeutung von Wahrnehmung begann dann ein Stationenlauf.

Verabschiedung des BK 29 - Wir gratulieren!

Das Abschlussfest unter dem Motto „Karibische Nächte“ wurde dieses Jahr vom BK31a im Rahmen des Festseminars organisiert.

Spielpädagogik BK31a

Am Vormittag haben wir zuerst den Tagesablauf besprochen und uns dann Gedanken darüber gemacht, was wir für Vorstellungen und Erwartungen an das Seminar haben. Nach kurzer Besprechung von organisatorischen Dingen, kamen wir dann zur ersten Spieleinheit.

Studienfahrt 2017 BK30a Hamburg

Am 08.05. starteten wir mit der Bahn von Heidelberg aus in Richtung Hamburg. Hier kamen wir pünktlich und vor allem vollzählig an, konnten unsere Zimmer beziehen und ließen den Abend noch bei einem gemeinsamen Essen ausklingen.

„Strom auf der Tapete“ - Lesung mit Andrea Badey und Claudia Kühn

Am 9.5.2017 waren die beiden Preisträgerinnen des diesjährigen Peter-Härtling-Preises zu Gast an unserer Schule.
Der Peter- Härtling-Preis prämiert alle 2 Jahre ein unveröffentlichtes Manuskript, das sich an Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahre richtet.

Seminar Umwelterziehung BK 29a und BK 29b

Pädagogische Fachkräfte sind aufgefordert, durch konkretes Handeln im Alltag und längerfristige Projekte einen Beitrag zum Umweltschutz und zur Stärkung des Umweltbewusstseins der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendliche zu leisten.

Fortbildung für Mentor/-innen 2016/17

Im Spätherbst 2016 trafen sich sechzehn pädagogische Fachkräfte, um sich im Rahmen einer zweiteiligen Fortbildung im Heinrich-Pesch-Haus in Ludwigshafen mit Ihrer (zukünftigen) Rolle als Mentor/-in auseinanderzusetzen und den vielfältigen Fragen nachzugehen, die im Zusammenhang mit der Begleitung von Auszubildenden stehen.

Projektwoche 2016: Natur und Erlebnispädagogik (Matthias Vogelmann Bruchsal)

Am Montag, den 19. September 2016 versammelten sich 16 angehende Jugend-und Heimerzieher auf dem Gelände des CVJM in Bruchsal. Der Grund dafür war die anstehende Projektwoche zum Thema Erlebnispädagogik. Wir wurden herzlich von Matthias Vogelmann von „vogelmann adventures“ begrüßt, der sich der Herausforderung stellte, uns mit der Welt der Erlebnispädagogik vertraut zu machen.

Projektwoche 2016: Natur- und Erlebnispädagogik (Bund Ludowigi Heidelberg)

Eine Woche lang Natur- und Erlebnispädagogik in Heidelberg. Das bedeutet Kennenlernen der Heidelberger Naturräume, sich überlegen, wie Natur- und Umweltschutzthemen vermittelt werden können, Kennenlernen von Methoden, Spielen und Ideen. Das bedeutet aber auch Spaß und Lebensfreude.

Projektwoche 2016: Mit Freude die Natur entdecken (Frauke Kess Gernsbach)

Natur- und Erlebnispädagogik sowie tiergestützte Interventionen mit Kindern und Jugendlichen
Im Rahmen dieser 5-tägigen Projektwoche erhielten die zehn TeilnehmerInnen einen breiten und vielfältigen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten mit Kindern und Jugendlichen in und mit der Natur aktiv zu werden.

Projektwoche 2016: Das Sinnes- und Höhlen-ABC (Sochorik Höhle Bad Urach)

A wie Adventuretime: Abenteuerlich war es in unserer Projektwoche eigentlich immer! Wir haben einen Fluss überquert, unter einem Wasserfall gestanden, sind blind gewandert, haben eine Nachtwanderung und eine Schnitzeljagd gemacht und eine Wasserhöhle besucht. So waren wir gewappnet für den Höhepunkt der Woche: die Befahrung der Gustav-Jakob-Höhle!

Projektwoche 2016: Kreatives Arbeiten mit Naturmaterialien (Kohn Heidelberg)

Im Zuge der Projektwoche 2016 begaben wir uns auf den Kohlhof in Heidelberg in unmittelbarer Nähe des Waldes, um dort kreativ mit Naturmaterialien zu arbeiten. 

Projektwoche 2016: 5 Tage rund ums Seil (Frank Janßen Naturfreundehaus Kohlhof)

 Im Workshop „5 Tage rund ums Seil“ trafen sich 13 Teilnehmer und der Projektleiter Frank Janßen, selbst ehemaliger Fachschüler der Schule, im Naturfreundehaus Kohlhof in Schriesheim, um Themen der Erlebnispädagogik, Schwerpunkt Klettern, zu gestalten

Projektwoche 2016: Natur- und Erlebnispädagogik für belastete Jugendliche (Laurenzi)

Wir starteten am Montag mit einer kurzen Kennenlern-und Theoriestunde. Anschließend verbrachten wir den Nachmittag im Dossenwald in Mannheim mit dem Entfernen der Kermesbeere.

Projektwoche 2016: Erlebnispädagogik quer Beet (Jens Krolak)

Nach dem Erstellen eines Metaplans lernten wir verschiedene Kennenlern-und Abenteuerspiele (Eisschollenspiel, Tower of Power,...) kennen.

Projektwoche 2016: Integratives kooperatives Kanuabenteuerprojekt (Ungemach Weilburg)

 Vom 19.9. -23.9. 2016 waren wir mit 13 Fachschülern, 7 Schülern der Schule am Beilstein in Kaiserslautern „Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung“, sowie zwei Lehrkräften und einer Integrationshilfe im gemeinsamen Projekt „Integrative Kanuabenteuertour“ in Weilburg unterwegs.

Projektwoche 2016: Waldpädagogik (Waldhaus Mannheim)

Der erste Tag des Waldpädagogikseminars hat mit Kennenlernspielen im Freien begonnen, um die Gruppe kennenzulernen. Danach verlief der Tag hauptsächlich im Waldhaus selbst und wir haben viel Theorie und die Geschichte der Waldpädagogik kennengelernt. Zwischendurch wurden verschiedene themenorientierte Kooperationsspiele angeboten.

 

 

Fünf Tage Sonnenschein!

BK29a auf Studienfahrt in Hamburg vom 09.05.-13.05.16

Origami Workshop 18.-20.01.2016

 25 SchülerInnen hatten im Januar 2016 die Möglichkeit mit Frau Yvonne Hoffmann einen Origami-Workshop zu gestalten.

Religionspädagogische Zusatzqualifikation „Dem Leben auf der Spur“

In der Zeit von Oktober 2014 bis November 2015 fand in 3 Modulen die von Frau Klein-Gißler geleitete Religionspädagogische Zusatzqualifikation in der Fachschule statt. Frau Klein-Gißler hatte sich bereit erklärt die Fortbildung im Sinne von Frau Menz zu übernehmen. Aus 4 Kursen hatten sich 10 Schüler für die Teilnahme entschlossen.

Danke Klaus!

Über 30 Jahre Engagement – Abschied vom Stellvertretenden Schulleiter Klaus Weiher

 

Projektwoche 2015: Theater

Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. Friedrich von Schiller

 

Projektwoche 2015: Stockkampfkunst

Elemente aus dem Philippinischen Escrima, Schlagfolgen mit 2 Stöcken, Schlagfolgen mit einem Stock und einem Holzmesser, eine sogenannte Kata, viele Geschicklichkeitsübungen ...

 

Projektwoche 2015: Clownerie, Pantomime, Akrobatik

Am Montag traf sich die Clownerie-Pantomime-Akrobatik – Gruppe im Kinderheim St. Anton, Mannheim mit unserem Seminarleiter Markus Kohne.

Projektwoche 2015: Fitness

Edelhelfer sport arbeitet ohne die klassischen Sportgeräte, sondern mit dem eigenen Körpergewicht und kleinen Hilfsmitteln, wie z.B. Bällen, Matten und Seilen. Das Ziel von edelhelfer sport ist es den Körper auf eine gesunde Art und Weise fit und beweglich zu halten.

Projektwoche 2015: Improvisationstheater

Den Azubis wurden in dem Workshop die grundlegenden Methoden des Improvisationstheaters, wie Kreativität, Spontanität, Spielfreude, Angebote anzunehmen, Schauspieltechniken und im Moment zu sein vermittelt.

Projektwoche 2015: CAPOEIRA

Koordination und Teamfähigkeit, Krafttraining nur mit eigenem Körpergewicht, „Hürden“/Angst überwinden, Gruppenarbeit

Projektwoche 2015: Clownerie und Achtsamkeit

Mit Musik, Kennenlernspielen, Partnerübungen mit Massage, Sprechübungen, Ausdrucksübungen und dem zunehmendem Bewusstsein, dass es in der Clownerie auch um Grenzerfahrung und -überwindung geht.

Projektwoche 2015: Körper & Bewegung, Bollywood & Breakdance

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es los mit dem Bollywoodtanz.

 

Projektwoche 2015: Grundkurs Zirkus

Als erstes waren alle von uns sehr skeptisch und wussten nicht genau was auf uns zu kommen sollte. Als wir dann in Speyer angekommen und das riesengroße Zirkuszelt sahen waren wir alle neugierig.

Projektwoche 2015: Le Parkour & Freerunning

Umfassender Überblick über die Trendsportart „Le Parkour & Freerunning“

Projektwoche 2015: Körper-Bewegung und Spaß auf dem Rad

Das Seminar fand in der Zeit vom 21.09.2015 bis 25.09.2015 in den Räumen der „Alten Werkstatt“ Flexible Erziehungshilfen in Osthofen statt.

„Highway to Hey-Life“ – Abschied von Fachschullehrer Christoph Hey

Unter diesem Motto hieß es Abschied zu nehmen von Herrn Hey, der nach fast dreißig Jahren als Lehrer an der Schule zum Schuljahrende in den Vorruhestand verabschiedet wurde.

Seminar Bewegungserziehung vom 27.-28.07.15

Das Bewegungslehre Seminar hat uns gut gefallen, weil es sehr abwechslungsreich war. Nach dem theoretischen Einstieg am ersten Tag sammelten wir Einblicke in verschiedene Ballsportarten, Wettkampf- und Kooperationsspiele.

Eindrücke zum Seminar “Spielpädagogik” vom 6. bis 8. Juli 2015

Ort des Seminars war das CVJM Gebäude in Meckesheim (Kraichgau) was für einige Seminarteilnehmer schon eine neue Erfahrung zumindest aus geografischer Sicht bedeutete.

Drei Tage Theaterpädagogik und darstellendes Spiel an der Fachschule Heidelberg, BK28b

Am Montag, den 27.04.2015 trafen wir, die Klasse BK 28b, auf Giuseppina Tragni aus Ludwigshafen am Rhein, freiberufliche Theaterpädagogin (BuT), Regisseurin und Schauspielerin in Speyer und Umgebung, die sich als unsere Seminarleiterin vorstellte.

Hamburg bei Tag & Nacht, Studienfahrt BK 28b

Am frühen Montagmorgen des 11. Mai, begab sich der BK 28b auf die lange Reise nach Hamburg. Nach einer lustigen und kurzweiligen Fahrt kamen wir bei Sonnenschein in Hamburg an. Am Abend suchte die Gruppe gemeinsam eine Lokalität um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Studienfahrt nach Hamburg vom 04. bis 08. Mai 2015 BK 28 a

Voller Vorfreude traten wir am Morgen des 4. Mai 2015 unsere Studienfahrt nach Hamburg am Mannheimer Hauptbahnhof an. Mit der Aussicht auf eine erlebnisreiche Woche und kurzweiligen Gesprächen brachten wir die über sechsstündige Bahnfahrt in lockerer Stimmung hinter uns.

Trauer um Schulleiterin Ursula Menz

Unsere Schulleiterin, Frau Ursula Menz, ist am 30. Dezember 2014 nach kurzer schwerer Krankheit im Glauben an Jesus Christus und im Vertrauen auf die Macht Gottes verstorben. In tiefer Trauer und mit großer Dankbarkeit für ihr Wirken an unserer Katholischen Fachschule nehmen wir von ihr Abschied.

Projektwoche 2014: Kreatives Arbeiten - von der Wolle zum Filz

Zunächst wären die Meisten von uns beinahe am Veranstaltungsort unserer Projektwoche vorübergegangen.

Projektwoche 2014: Origami

 Zu Beginn waren viele Teilnehmer/-innen skeptisch, ob sie mit Origami zurecht kommen.

Projektwoche 2014: Papiermaché

In dieser Projektwoche haben wir die projektbezogene Arbeit mit dem Material Papiermaché kennen gelernt.

Projektwoche 2014: Häkeln und Stricken

Tag 1: Vorstellung der Fa. Cfashion und der Kursleiter Meyer / Fr. Schmidt
Jeder Kursteilnehmer hat sich kurz vorgestellt mit den Wünschen, Beweggründen und Zielen des Kurses.

Projektwoche 2014: Arbeiten mit Ton, Töpfern mit Kindern und Jugendlichen

Das Projekt fand in der Keramikwerkstatt von Susanne Schmitt, Heidelberg-Rohrbach, statt und so fand sich am Montag eine bunt gemischte Gruppe von 10 TeilnehmerInnen ein.

Projektwoche 2014: Comics zeichnen mit Kindern und Jugendlichen

TAG 1: Die Teilnehmer stellten sich in Bezugnahme auf ihre Lieblingscomics und Leseerfahrungen vor. Es wurden unterschiedliche Vorlieben und Zeichenerfahrungen deutlich, der Großteil wirkte sehr motiviert.

Hamburg wir kommen … (BK 27 B)

Und das sogar in der ersten Klasse. Denn zu unserem Glück durften wir, dank Ersatzzug, in der ersten Klasse reisen. Mit genügend Beinfreiheit machten wir uns auf in den Norden um die schöne Stadt Hamburg zu besichtigen.
Endlich angekommen traf uns zunächst der Schlag als wir unsere Zimmer und vor allem die Miniatur Bäder sahen. Zähne putzen wurde zu einer neuen Herausforderung.

Studienfahrt Hamburg 19.05.-23.05.2014 BK27a

Sehr gespannt auf das was uns erwartete, begann am Montag den 19.05 unsere Studienfahrt am Heidelberger Hauptbahnhof. Erwartungsvoll, gut gelaunt und mit allem „Nötigem“ bestens ausgerüstet verlief schon die Hinfahrt sehr ausgelassen ...

Seminar Erlebnispädagogik, BK 26

Pädagogik mit Kopf, Hand und Herz
Klettern, Paddeln, Mountainbike fahren. Diese erlebnispädagogischen Aktivitäten können jeden einzelnen Menschen in seinen motorischen, kognitiven und sozial-emotionalen Kompetenzen fördern.
Der BK 26 traf sich am 28. April 2014 morgens um 9:00 Uhr vor der Kletterhalle in Ludwigshafen Oggersheim.

Seminar Spielpädagogik im BK 28a

Der Montagmorgen begann damit, dass wir zunächst einmal unsere Erwartungen und Wünsche an das dreitägige Spielpädagogik-Seminar kundtaten. Natürlich waren wir alle offen für das Geschehen, hofften aber auch, dass wir viel Neues lernen, das wir hinterher in die Praxis umsetzen können.

Seminar: Theaterpädagogik und darstellendes Spiel

Am Montagmorgen trafen wir nach ausgiebiger Parkplatzsuche schließlich alle im Schnawwltheater in Mannheim ein. Dort war uns ein Raum für das Seminar zur Verfügung gestellt worden. Schauspielerin und Theaterpädagogin Giuseppina Tragni begrüßte uns und stellte sich als unsere Seminarleiterin vor.

Religionspädagogische Zusatzqualifikation

Die Katholische Fachschule bietet ihren Schülern ein freiwilliges Seminar zum Thema Religionspädagogik an. Dieses ist aufgeteilt in drei Blöcken, in denen unterschiedliche Themen gemeinsam bearbeitet werden. Am Ende des Seminars, kann wahlweise eine praktische Übung zu religionspädagogischen Themen mit den Kindern und Jugendlichen durchgeführt werden. Nach Bestehen dieser pädagogischen Übung, erlangen die Schüler ein Zertifikat.

Projektwoche 2013: Abenteuer Wald im Mutterstädter Wald

Der erste Tag stand ganz unter dem Motto „Kennenlernen“. Wie spielten verschiedene Kennenlern-Spiele, die das Thema Wald mit einschlossen und erkundeten danach ge-meinsam den Wald, in dem wir uns die nächsten 4 Tage aufhalten würden. Anschließend bauten wir uns ein Waldsofa aus herumliegenden Ästen und Stämmen. Hier verbrachten wir immer unsere Theorieeinheiten. Am Mittag erlebten wir den Wald mit allen Sinnen.

Projektwoche 2013: Seminarwoche Sinneswahrnehmung und Höhle

Am Montag um 11:00 Uhr trafen wir uns in Bad Urach auf dem Campingplatz Pfählhof. Zuerst bauten alle Ihre Zelte auf, bevor wir uns trafen um den Tagesablauf zu besprächen. Wir machten kleine Gruppenaufgaben um uns besser kennen zu lernen. Die Gruppenaufgabe bestand darin ohne Sprache und Schrift persönliche Sachen über den Partner herauszufinden und diesen dann anschließend vorzustellen.

Projektwoche 2013: „Wilde Wald Welt“

In unserem Projekt „Wilde Wald Welt“ beteiligten sich 16 angehende Jugend- und Heimerzieher aus vier verschiedenen Jahrgangsstufen. Die Gruppe lernte sich zügig am ersten Tag durch pädagogische und lustige Spiele kennen und es kam ein starkes Team aus vielen starken Persönlichkeiten zusammen.

 

Projektwoche 2013: Integrative Kanuabenteuertour

Vom 16.9. -20.9. 2013 waren wir mit 16 Fachschülern, 7 Schülern der Schule am Beilstein in Kaiserslautern „Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung“, sowie 2 Lehrkräften im gemeinsamen Projekt „Integrative Kanuabenteuertour“ in Weilburg unterwegs. In diesem Projekt konnten die Fachschüler einen Einblick in die „Geistigbehindertenpädagogik“ gewinnen und Erfahrungen im Zusammenleben und –arbeiten mit beeinträchtigten Jugendlichen sammeln.

Projektwoche 2013: bee-good: Honigbienen in der Kinder- und Jugendwelt

Auf was wir gespannt waren…
Zum Einstieg unserer Projektwoche unterteilten wir unsere Hoffnungen an das Seminar in persönliche und pädagogische Wünsche. Im persönlichen Bereich tauchten vermehrt Neugier in Bezug auf Bienenhaltung und Angstbewältigung, aber auch die Hoffnung, nicht gestochen zu werden auf.

Projektwoche 2013: Wiewaldi Garten in Bruchsal

 „Tatsächlich habe ich viel weniger Angst, seit ich mich den Ängsten stelle.“ sagte einst die französische Schriftstellerin Anais Nin. Ähnlich ging es den Teilnehmern des Projektes „Erlebnispädagogik“ im Wiewaldi Garten in Bruchsal. Vom Menschen über Seile bugsieren bis hin zu einer Übernachtung im Freien ohne Zelt und nur mit einer Plane ausgestattet waren viele Dinge dabei welche einige Teilnehmer Überwindung kosteten.

Seminar – Sport und Bewegung BK 27 b

Am Montagmorgen trafen wir uns in Mannheim. Das Johann- Peter – Hebelheim stellte uns für die kommenden Tage eine ausgestattete Turnhalle zur Verfügung, in der unsere ersten beiden Seminartage stattfanden.

72 Stunden Aktion des Vollzeitkurses `11

Donnerstag 16.00 Uhr am Bahnhof in Heidelberg. Im Innengebäude des Bahnhofs ist ungewöhnlich wenig Platz für Bahnreisende, die sich mit teils genervten Gesichtsausdrücken an der Menschenmenge, die überwiegend in Grün gekleidet ist, vorbeidrücken muss....

Seminar Sportpädagogik, BK 25

Warum Erzieher klettern & Rad fahren können müssen sollen
Was haben Karabinerhaken und Pedale gemeinsam – außer, dass beide aus Metall sind? Wenn man sie nutzt, kann man sogar als Gruppe mit ihnen einen tollen Tag haben! Genau wie wir Teilnehmer vom BK 25.

Mit viel Ehrgeiz und Phantasie

Am ersten Tag des Spieleseminars schauten wir neugierig auf die Tische unserer Mitschüler. Welches Lieblingsspiel haben sie wohl mitgebracht? Dies erfuhren wir sofort in der ersten Runde und die Lust aufs Spielen wurde immer größer.

Mal wieder Kind sein

Spielen stand, theoretisch aber vor allem auch praktisch, fünf Tage lang für uns als VK auf dem Stundenplan. Um in diese Thematik einzusteigen, setzten wir uns zuerst mit unserer eigenen Spielbiografie auseinander. Zusammenfassend stellten wir fest, dass es rückblickend eine freudige und schöne Zeit war, auch wenn wir an ganz unterschiedlichen Orten und mit unterschiedlichen Gegenständen spielten.

Projektwoche 2012: Zirkuspädagogik

 „Jeder Mensch bringt genug Talent mit“ stand als Anregung am Anfang der Woche im Raum. Dies am eigenen Leib zu erfahren, dazu hatten die Teilnehmer viel Gelegenheit in dieser Woche. Durch die Ermutigung des Projektleiters Chris Murawski hatte am Ende der Woche tatsächlich jeder einen Bereich gefunden, der Begeisterung und Ehrgeiz geweckt hatte.

Projektwoche 2012: Kampfsport

Montag Morgen 9 Uhr, Toddy unser Projektleiter führt uns mit einigen Übungen  in die Kampfkunst Viet Vo Dao ein. Danach haben wir spannende Methoden aus seinem Anti-Aggressions- und Coolnesstraining kennen gelernt, besonders gut gefallen hat uns „Gehe schweigend in die Mitte, wenn ...“.

Projektwoche 2012: Clownerie, Pantomime, Artistik

Das Projekt „Clownerie, Pantomime, Artistik“, fand im Kinderheim St Anton in Mannheim statt. Als erstes lernten wir, unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung besser kennen. In Form von Gruppenspielen wurden unsere Sinne geschärft. Nach dieser Einführung ins Projekt wurden unsere Schauspielerischen Fähigkeiten auf die Probe gestellt. Nur durch unsere Mimik sollten wir verschiedene Gefühle wie Hass, Trauer und Liebe ausdrücken. Was gar nicht so einfach war, vor allem weil es manchmal echt „Blöd“ aussah. 

Projektwoche 2012: Ballschule

In der Projektwoche durften wir einen kleinen Einblick in die Ballschule Heidelberg werfen. Nach einer theoretischen sowie praktischen Einführung in die Thematik der Ballschule am ersten Morgen folgte am Nachmittag die erste Herausforderung für uns Azubis: Life-Kinetik, eine Art Ballschule für Erwachsene und somit ein Training für Körper und Gehirn, stand auf dem Programm.

Projektwoche 2012: Motopädie und Yoga

Am Montagmorgen kamen wir 14 Schüler der BK27a und b und BK26 in Speyer im Judomaxx an, ohne zu wissen was auf uns zukommt. Doch alle waren motiviert und ließen sich sofort auf die Aufwärmspiele unserer Lehrerin Tanja ein.